Über mich

Über sich selbst zu schreiben ist schwierig und meist nicht sehr objektiv. Daher lernen Sie mich und meine Art zu arbeiten doch einfach persönlich kennen und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.                       

Viele Menschen glauben, dass Hundetrainer*innen Hunde trainieren. Klar - steckt ja auch im Namen und ja manchmal arbeite ich auch an ganz speziellen hündischen Themen. Aber eigentlich helfe ich dem Menschen.

Ich sehe mich als Art Dolmetscher und Brückenbauer weil oft eine (verständliche) Kommunikation zwischen Mensch und Hund fehlt. 

Manche Menschen die zu mir kommen fangen mit ihrem Hund bei null an, manche wollen einfach ihren Ärger und ihre Sorgen mit dem Hund loswerden. Manche wollen jedes Detail der Lerntheorie hinter einer Methode verstehen. Aber alle haben gemeinsam, dass sie am Ende der Stunde Fortschritte sehen wollen und wissen möchten, wie sie schwierige Situationen zukünftig meistern können.

Also mache ich genau das: Abholen, Zuhören, Erklären und Dolmetschen und "Handwerkszeug" mit auf den Weg geben!

Und nein, bei mir ist es nicht immer ganz leicht auch wenn es wohl oft leicht aussieht. Ich finde wichtig zu erwähnen, dass auch ich nur mit Wasser koche :). Durch jahrelange Lehrjahre, täglicher Erfahrung und Arbeit mit den unterschiedlichsen Hunden sind meine "Antennen", was die Sprache der Hunde angeht, sehr fein geschult. So ist es mir meistens möglich Situationen früh zu erkennen, und dem Hund Sicherheit, Alternativen und Lösungen zu geben.